kontakt home meinForst stadtplan sitemap impressum
 

Rathaus  
Wegweiser  
Bereiche  
Formulare  
Amtsblatt  
Planungs-
bekanntmachungen
 
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Wohngeld als Miet- und Lastenzuschuss
Allgemeine Information:

Wohngeld ist eine einkommensabhängige Leistung, deren Höhe sich im Wesentlichen nach den ermittelten anrechenbaren Wohnkosten, der Zahl der Haushaltsmitglieder und nach der Höhe des in diesem Haushalt insgesamt vorhandenen Gesamteinkommens errechnet..
 
Für einen Mietzuschuss ist grundsätzlich antragsberechtigt:
  1. der Mieter von Wohnraum
  2. der Nutzungsberechtigte von Wohnraum bei einem dem Mietverhältnis ähnlichen Nutzungsverhältnis
  3. der Bewohner von Wohnraum im eigenen
    Mehrfamilienhaus
  4. der Bewohner eines Heimes im Sinne des Heimgesetzes
Für einen Lastenzuschuss ist grundsätzlich antragsberechtigt:
  1. der Eigentümer eines Eigenheimes, einer Kleinsiedlung oder einer landwirtschaftlichen Nebenerwerbsstelle bzw. derjenige, der Anspruch auf Übertragung des Gebäudes hat
  2. der Eigentümer einer Eigentumswohnung bzw. derjenige, der Anspruch auf Übertragung der Wohnung hat
  3. der Inhaber eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechtes bzw. derjenige, der Anspruch auf Übertragung eines eigentumsähnlichen Dauerwohnrechtes hat

Ausgeschlossen vom Wohngeld sind ab 01.01.2005 Empfänger folgender Transferleistungen:

  1. Arbeitslosengeld II und des Sozialgeldes nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch,
  2. Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe) oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch
  3. Leistungen der ergänzenden Hilfe zum Lebensunterhalt oder anderen Hilfen in einer Anstalt, einem Heim oder einer gleichartigen Einrichtung, die den Lebensunterhalt umfassen nach dem Bundesversorgungsgesetz oder nach einem Gesetz, das dieses für anwendbar erklärt,
  4. Leistungen in besonderen Fällen und Grundsicherungsleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,
  5. Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe nach dem Achten Buch Sozialgesetzbuch in Haushalten, zu denen ausschließlich Empfänger dieser Leistungen gehören
sofern bei der Berechnung der Leistungen nach den Punkten 1 bis 5 die Kosten der Unterkunft berücksichtigt worden sind.
 

Gleiches gilt auch für Personen, die bei der Berechnung des Bedarfs für eine der vorgenannten Leistungen mit berücksichtigt wurden. Ein Ausschluss gilt bereits auch dann, wenn ein Antrag auf einen der o. g. Leistungen gestellt worden ist, über den noch nicht entschieden wurde.
 
Ausgeschlossen vom Wohngeld sind darüber hinaus:
  1. Alleinstehende Wehrpflichtige
  2. Haushalte, zu denen ausschließlich Haushaltsmitgmitglieder rechnen, denen Leistungen zur Förderung der Ausbildung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz oder dem
    § 59 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch dem Grunde nach zustehen.


Notwendige Unterlagen:

Grundsätzlich:
  1. Wohngeldantrag (Formulare beim Fachbereich Bürgerservice im Bürgeramt oder bei der Wohngeldbehörde
  2. Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt (Bürgeramt)
  3. Mietvertrag
  4. Nachweis der Mietzahlung (Kontoauszug; Mietquittung) für die letzten 3 Monate vor Antragstellung
  5. Nachweis Zahlung Kabelgebühren
  6. Einkommensnachweise aller zum Haushalt rechnender Mitglieder (auch Einkünfte aus Kapitalvermögen, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gemäß Punkt 19 des Formantrages)

Weitere erforderliche Unterlagen im Einzelfall entsprechend Punkt 29 des Formantrages sind darüber hinaus beizufügen. In Einzelfällen werden die Bürger nach Antragstellung zur Einreichung weitergehender Unterlagen vom Fachbereich angeschrieben.

Kosten:

Es werden keine Gebühren erhoben.

Formulare:

Allgemeine Hinweise zum Wohngeldantrag (application/pdf 134.3 KB)
Wohngeld (Lastenzuschuss), Antrag (application/pdf 113.1 KB)
Wohngeld (Mietzuschuss), Antrag (application/pdf 110.4 KB)
Wohngeld (Mietzuschuss für Heimbewohner), Antrag (application/pdf 363.3 KB)
Wohngeld (Lastenzuschuss), Erläuterung (application/pdf 133.5 KB)
Wohngeld (Mietzuschuss), Erläuterungen (application/pdf 115.1 KB)
Weiterleistung und Erhöhungsantrag (application/pdf 84.0 KB)
Anlage weitere Haushaltsmitglieder (application/pdf 345.8 KB)
Ansprechpartner:
    Isabell Fox
Telefon:   03562 989-320
Telefax:   03562 7460
E-Mail:   i.fox @ forst-lausitz.de
Zimmernr.:   109
    Frau K. Helbig
Telefon:   03562 989-326
Telefax:   03562 7460
E-Mail:   k.helbig @ forst-lausitz.de
Zimmernr.:   111
    Pascal Scheider
Telefon:   03562 989-325
Telefax:   03562 7460
E-Mail:   p.scheider @ forst-lausitz.de
Zimmernr.:   110
    Veronika Scholz
Telefon:   03562 989-320
Telefax:   03562 7460
E-Mail:   v.scholz @ forst-lausitz.de
Zimmernr.:   109
Fachbereich Bürgerservice:

Anschrift:   Lindenstraße 10 - 12

03149 Forst (Lausitz)

Öffnungszeiten:   Bürgeramt

Montag von 9 bis 13 Uhr
Dienstag von 9 bis 18 Uhr
Mittwoch von 9 bis 13 Uhr
Donnerstag von 9 bis 16 Uhr
Freitag von 9 bis 13 Uhr

Jeden 2. Samstag (gerade Kalenderwoche) von 9 bis 12 Uhr



Wohngeldangelegenheiten

Dienstag von 9 bis 12 Uhr u. 14 bis 18 Uhr
Donnerstag von 9 bis 12 Uhr u. 14 bis 16 Uhr



Standesamt Forst (Lausitz)/Döbern-Land
03149 Forst (Lausitz), Lindenstraße 10-12

Sprechzeiten in Forst (Lausitz)
Dienstag von 9 bis 12 Uhr u. 14 bis 18 Uhr
Donnerstag von 9 bis 12 Uhr u. 14 - 16 Uhr

Außenstelle:
03159 Döbern, Forster Straße 8

Sprechzeiten in Döbern:
Nur nach telefonischer Terminvereinbarung!



Poststelle der Stadtverwaltung

Montag und Mittwoch von 8 bis 14 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 7:30 bis 14:30 Uhr
Freitag von 7:30 bis 12:30 Uhr


  Lebenssituation:
  Geburt
  Heirat
  Hundehaltung
  Kinder und Jugendliche
  Soziale Leistungen
  Todesfall
  Umzug
  Unternehmen und Gewerbe
  Wegzug
  Wohnen
  Zuzug
Klicken Sie hier und erschließen Sie sich den Ostdeutschen Rosengarten in Bildern, Panoramen und vielen interessanten Informationen
 
  • Online

  • Telefonisch unter 03562 989-530


 Stadtverwaltung Forst (Lausitz)

 SPRECHZEITEN
Dienstag
9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Donnerstag
9 - 12 und 14 - 16 Uhr
Telefon: 03562 989-0
Fax: 03562 7460

elektronischer Zugang

Bürgeramt
Montag   9 - 13 Uhr
Dienstag 9 - 18 Uhr
Mittwoch 9 - 13 Uhr
Donnerstag 9 - 16 Uhr
Freitag        9 - 13 Uhr
Jeden 2. Samstag (gerade Kalenderwoche) 9 - 12 Uhr
Telefon: 03562 989-530
E-Mail: buergeramt @ forst-lausitz.de

Bürgermeister
täglich nach telefonischer Voranmeldung unter 03562 989-101 oder persönlicher Voranmeldung im Vorzimmer des Bürgermeisters, Lindenstraße 10-12, Zimmer 314

ANSCHRIFT
Stadt Forst (Lausitz)
Lindenstraße 10 - 12
03149 Forst (Lausitz)

 Bürgertelefon:
989 289


 Rufen Sie uns als Bürger unserer Stadt an, um Ihre Anregungen, Hinweise, Beschwerden, Sorgen und Verbesserungswünsche direkt und ohne große Umwege an das Rathaus heranzutragen. Sie erhalten umgehend eine Antwort bzw. Zwischenantwort.

 Kerstin Liebig ist Ihre Ansprechpartnerin im Rathaus der Stadt Forst (Lausitz)

Außerhalb der Bürozeiten ist ein Anrufbeantworter rund um die Uhr geschaltet, auf dem der Anrufer seine Telefonnummer/ Anschrift hinterlassen kann und schnellst möglich zurückgerufen wird.

Das Bürgertelefon ist unter 03562 989-289 erreichbar.

Gern können Sie Ihr Anliegen auch per E-Mail an uns herantragen:

 k.liebig @ forst-lausitz.de

 Öffnungszeiten der städtischen Friedhöfe

 1.April - 31.Oktober
7:00 bis 20:30 Uhr

1.November - 31.März
8:00 bis 17:00 Uhr



aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home