kontakt home meinForst stadtplan sitemap impressum
 

Meldungen  
Veranstaltungen  
Anfragen, Ideen und Beschwerden  
   


 
       
08.01.2019
Eldi – Care
Anpassung von Qualifikationen in einer wachsenden europäischen Seniorenwirtschaft
Europa wird älter: Im Jahr 2080 wird ein Drittel der Bevölkerung über 65 Jahre alt sein.

Dies bedeutet, dass der Bedarf an qualifizierten Personen, die ihre alternden Familienangehörigen unterstützen können, rasch zunimmt und ein wachsender Bedarf an qualifizierter Pflege im privaten Sektor besteht.

Eldicare ist ein Projekt, das durch die Europäische Kommission im Rahmen des Erasmus + Programms "Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten" finanziert wird. Es bringt zwölf Partner aus fünf europäischen Ländern (Belgien, Deutschland, Griechenland, Spanien, England) zusammen, um die Fähigkeiten zu ermitteln, die Pflegekräfte und pflegende Angehörige in Zukunft benötigen. Im Rahmen des Projektes sollen innovative Ansätze für ihre Ausbildung entwickelt und erprobt werden.

Das Projekt wird mit einer Analyse des Schulungsbedarfs beginnen, die zur Entwicklung von zwei Schulungspaketen führen wird, die europaweit eingesetzt werden können, sodass ein in einem Land erworbenes Zertifikat in der gesamten EU anerkannt wird. Auch digitale Lernangebote spielen in diesem Zusammenhang eine Rolle.

Auf dem Kick-Off-Meeting am 15. und 16. November in Athen haben die Partner mit der Umsetzung des Projektes begonnen. Es wurde der Zeitplan sowie der Umfang der technischen Aktivitäten genau beschrieben und die Management- und Verwaltungsstruktur für die Projektumsetzung festgelegt.

Das Team der BQS GmbH Döbern als deutscher Partner unterstützt das Projekt für lebenslanges Lernen durch die Erprobung von Modulen, sowie mit der Durchführung von Erhebungen, Infoveranstaltungen, Workshops und Befragungen bei Bildungseinrichtungen, Politik, Anbieter von Pflegeleistungen für ältere Menschen und weiteren relevanten Erfahrungsträgern, um ein Bild von der sozialen Betreuung und Pflege älterer Menschen in Deutschland zu erhalten. Ziel ist es, die zu entwickelnden Schulungspakete den nationalen Bedarfen anzupassen.

Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren und endet im Oktober 2020.
( Autor: BQS Döbern )
Klicken Sie hier und erschließen Sie sich den Ostdeutschen Rosengarten in Bildern, Panoramen und vielen interessanten Informationen
 Rosenstadt App

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 Stadtverwaltung Forst (Lausitz)

 SPRECHZEITEN
Dienstag
9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Donnerstag
9 - 12 und 14 - 16 Uhr
Telefon: 03562 989-0
Fax: 03562 7460

elektronischer Zugang

Bürgeramt
Montag   9 - 13 Uhr
Dienstag 9 - 18 Uhr
Mittwoch 9 - 13 Uhr
Donnerstag 9 - 16 Uhr
Freitag        9 - 13 Uhr
Jeden 2. Samstag (gerade Kalenderwoche) 9 - 12 Uhr
Telefon: 03562 989-530

Bürgermeister
täglich nach telefonischer Voranmeldung unter 03562 989-101 oder persönlicher Voranmeldung im Vorzimmer des Bürgermeisters, Lindenstraße 10-12, Zimmer 314

ANSCHRIFT
Stadt Forst (Lausitz)
Lindenstraße 10 - 12
03149 Forst (Lausitz)

 Integriertes Stadtentwicklungs-konzept (INSEK) der Stadt Forst (Lausitz)

 Das Konzept finden Sie hier

Für Anfragen steht Ihnen der Fachbereich Stadtentwicklung, Ansprechpartnerin: Frau Geisler, Cottbuser Straße 10, Tel.: 03562 989-406
gern zur Verfügung

 Fachkräfte gesucht !!!

 Sie wollen gern (zurück)
in die Region?
Wir helfen Ihnen dabei!


 Nähere Informationen finden Sie hier

 Stadtteilmanagement
DSK GmbH


 Ansprechpartnerin:
Kathleen Hubrich

Bürozeiten:
mittwochs von 9 - 14 Uhr

Kontaktdaten:
Bahnhofstraße 35
Tel.: 03562 664277

E-Mail: kathleen.hubrich @ dsk-gmbh.de

 Information zur Kastanienallee am neu gestalteten Kegeldamm

 Spendenaufruf

 Notfall Informations und Nachrichten App

 Notfall Informations und Nachrichten APP

 Nähere Informationen finden Sie hier

Klicken Sie hier für Informationen zum Projekt Soziale Stadt
Lokales Bündnis für Familie Forst (Lausitz)


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home